Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

Wer über Karneval und Fasching mit dem Auto verreist und bares Geld sparen möchte, sollte einen Blick auf die Spritpreise im Ausland werfen. Denn diese können, je nach Ziel, stark von den Preisen in Deutschland abweichen. Der ADAC hat eine Liste mit den aktuellen Preisen erstellt, an der sich die Reisenden orientieren können, um die Urlaubskasse zu schonen.
 

Land
Superbenzin
Diesel
 
 
 
Belgien
1,32 Euro
1,04 Euro
 
 
 
Dänemark
1,50 Euro
1,29 Euro
 
 
 
Deutschland
1,33 Euro
1,11 Euro
 
 
 
Frankreich
1,31 Euro
1,17 Euro
 
 
 
Italien
1,32 Euro
1,24 Euro
 
 
 
Luxemburg
1,10 Euro
0,91 Euro
 
 
 
Niederlande
1,50 Euro
1,13 Euro
 
 
 
Österreich
1,16 Euro
1,06 Euro
 
 
 
Polen
1,07 Euro
0,98 Euro
 
 
 
Schweiz
1,09 Euro
1,12 Euro
 
 
 
Tschechien
1,17 Euro
1,11 Euro
 

Tanken kann sich vor allem in Österreich lohnen. Dort ist Superbenzin 17 Cent billiger und bringt bei einer 50 Liter Tankfüllung eine Ersparnis von 8,50 Euro. Aber auch Dieselfahrer können bei gleicher Tankmenge 2,50 Euro sparen.

In der Schweiz profitieren vor allem Kraftfahrer, die Benzin tanken, denn dort kostet der Kraftstoff nur 1,09 Euro im Gegensatz zu 1,33 Euro in Deutschland. Dieselfahrer, die nach Italien oder nach Frankreich fahren, sollten noch in Deutschland oder Österreich auftanken.

Reisenden, die in die Niederlande oder nach Dänemark fahren, empfiehlt der ADAC zu Hause aufzutanken. Die Benzinpreise in diesen Ländern führen mit 1,50 Euro die aktuelle ADAC-Erhebung klar an. Sollte der Urlaubsort in Osteuropa liegen, spart man dort in jedem Fall. Sowohl in Tschechien als auch in Polen liegen die Preise für Superbenzin und Diesel deutlich unter den deutschen Spritpreisen.

Weitere Informationen finden Sie auf der ADAC Internetseite unter www.adac.de/ReiseService

Quelle: www.presse.adac.de