Mit dem neuen ADAC Stellplatzführer 2012 finden Wohnmobiltouristen nicht nur die ideale Übernachtungsstätte. Sie können auf vielen Plätzen mit der ADAC CampCard bares Geld sparen. Mit der Erweiterung um sechs Länder in Südosteuropa (unter anderem Griechenland, Mazedonien und Montenegro) informiert der neue Stellplatzführer über alles Wissenswerte zu mehr als 4 000 Wohnmobil-Stellplätzen in 31 Ländern. Zum zehnjährigen Jubiläum bietet der Stellplatzführer die zehn schönsten ADAC Touren aus der Reihe „ARD-Buffet“ inklusive Karten, Tourenbeschreibungen und touristische Tipps.

Rund um den richtigen Stellplatz gibt es Informationen zu Ver- und Entsorgungseinrichtungen, Lage und Zufahrt sowie Ausstattung und Angebot. Erfahrene Inspekteure testen die Plätze regelmäßig. Um sich zu orientieren, was die Stellplätze in welcher Qualität bieten, hilft die dreigliedrige Bewertungsskala. Diese zeigt auf einen Blick, wie die Plätze in den Bereichen Gelände und Standplatz, technische Ver- und Entsorgung sowie Service abschneiden. Wer wissen möchte, was eine Übernachtung für zwei Erwachsene mit Wohnmobil (bis sieben Meter) inklusive Entsorgung kostet, wird mit dem ADAC Vergleichspreis fündig.

Dem ADAC Stellplatzführer liegt zum zweiten Mal die ADAC CampCard bei. Mit dieser Vorteilskarte gibt es auf über 400 Stellplätzen und mehr als 1 600 Campingplätzen in Europa attraktive Rabatte. Vor allem in der Nebensaison locken unter anderem Ersparnisse bis zu 53 Prozent für Übernachtungen, kostenlose Stadtführungen oder vergünstigte Wellnessangebote.

Den neuen ADAC Stellplatzführer 2012 gibt es für 19,99 Euro im Buchhandel sowie in den ADAC Geschäftsstellen, im Internet unter www.adac-shop.de oder unter der Bestellhotline 0180 5/ 10 11 12 (Festnetzpreis 14 Cent/Min., Mobilfunkpreise max. 42 Cent/Min.).

Quelle: ADAC.de