Auf den Fernstraßen in Deutschland ist am kommenden Wochenende Entspannung angesagt. Allenfalls Baustellen behindern den Verkehrsfluss. Sie stören vor allem auf folgenden Strecken:

  • A 1 Blankenheim – Köln – Dortmund

  • A 1 Osnabrück – Bremen – Hamburg

  • A 2 Dortmund – Hannover

  • A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln

  • A 4 Bad Hersfeld – Erfurt – Chemnitz 

  • A 5 Basel – Karlsruhe

  • A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Kassel

  • A 7 Hannover – Hamburg

  • A 8  Stuttgart – München

  • A 9 München – Nürnberg – Halle/Leipzig – Berlin

  • A 12 Frankfurt (Oder) – Berliner Ring

  • A 14 Halle – Leipzig – Nossen

  • A 19 Rostock – Wittstock/Dosse

  • A 45 Gießen – Hagen

  • A 61 Koblenz – Mönchengladbach

In den Städten lautet das Motto der kommenden Wochen wieder „Public Viewing“. Deshalb führt die Fußball-Weltmeisterschaft im fernen Südafrika ab Freitag auch in den deutschen Innenstädten zu Verkehrsbehinderungen und Parkplatzproblemen. Wer sich das ersparen möchte, steigt am besten auf öffentliche Verkehrsmittel um. Erhebliche Einschränkungen gibt es außerdem in Hamburg. Dort findet am Sonntag ein traditioneller Motorrad-Gottesdienst mit anschließendem Konvoi durch die Hansestadt statt. Es werden 30 000 Teilnehmer erwartet. Zahlreiche Straßen sind gesperrt, unter anderem zeitweise auch die  A 7 Hamburg – Flensburg zwischen Hamburg-Stellingen und Kaltenkirchen.

Im benachbarten Ausland bremsen ebenfalls Baustellen den Verkehrsfluss. In Italien beginnen allerdings in einigen Regionen bereits die Sommerferien. In der Schweiz muss man ab Samstag mit Behinderungen durch die Tour de Suisse rechnen. Und wegen des Nova Rock Festivals im österreichischen Nickelsdorf muss man sich beim Grenzübertritt von und nach Ungarn auf längere Wartezeiten einrichten.

Quelle: ADAC,de