Di. Nov 30th, 2021

Stellen Sie sich vor, Sie fahren mit Ihrem Traktor gemütlich die Landstraße entlang und auf einmal rennt Ihnen ein Lama entgegen. Und das mitten in Deutschland, um genau zu sein, im wunderschönen Schwaben. Was würden Sie tun?

Gar nichts? Weil es keine Lamas im Schwabenländle gibt? Irrtum! 

Genau das passierte nämlich einem Traktorfahrer. Er war mit seinem Gefährt Richtung Hirbishofen unterwegs, hatte einen Behälter mit Gülle angehängt. Als er sah, wie das Tier sich ihm näherte, brachte er sein Gespann zwar zum Stehen,nahm dann aber wohl vor Schreck  den Fuss von der Bremse. Der Trecker verselbständigte sich und rollte rückwärts. Aber nicht weit. Denn bereits nach einem Meter kam das Gespann zum Stehen, weil sich dort ein LKW befand, dessen Fahrer das Geschehen vor sich zum Glück rechtzeitig erkannt hatte. So kam es zu einem Auffahrunfall etwas anderer Art.

Das Tier war übrigens aus einem Gehege in der Nähe von Pfaffenhofen an der Roth (Kreis Neu-Ulm) ausgerissen, konnte später unversehrt eingefangen und wieder nach Hause gebracht werden. Die unfallbeteiligten Menschen blieben ebenfalls unverletzt.
Der entstandene Sachschaden beträgt lediglich 1.000,– Euro.

 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.