Aus dem zweiten Konjunkturpaket der Bundesregierung kommt die Abwrackprämie. 2.500 Euro erhält derjenige, der die folgenden Bedingungen erfüllt.

Wer hat Anspruch auf die Abwrackprämie? Folgende Voraussetzungen MÜSSEN erfüllt sein:

  • Das Auto muss mindestens 9 Jahre alt sein
  • Das Auto muss mindestens ein Jahr auf den Halter angemeldet sein
  • Es muss ein neues Auto gekauft werden, das mindestens eine Abgasnorm von Euro 4 hat
  • Das neue Fahrzeug muss auf den gleichen Halter zugelassen werden
  • Die Prämie ist bis Ende 2009 befristet, der Neuwagen muss bis dahin angemeldet worden sein

So weit so gut. Jetzt kommen aber einige Fragen und Zweifel in einem hoch.

  1. Bei wem melde ich die Verschrottung und / oder den Kauf des Neufahrzeuges?
    • Beantragt werden kann die Abwrackprämie direkt beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Frankfurter Straße 29-35, 65760 Eschborn. Alternativ kann man auch den Händler beauftragen, den Antrag zu stellen.
  2. 1,5 Milliarden Euro stark ist das Paket, also nur 600.000 Halter kommen in Frage, 16 Mio. betroffene sind es.
  3. Nur wer weniger als 2.500 für seinen "Alten" bekommt kann hier einen Gewinn erzielen
  4. Die Abwrackprämie gibt es auch für ausländische Fahrzeuge egal welches Fabrikat oder Hersteller.
  5. Die Abwrackprämie muss nicht versteuert werden, da es ein vom Staat gewährter Vorteil ist.
  6. Es können auch Jahreswagen gekauft werden, deren Zulassung nicht älter als 1 Jahr zurück liegt.
  7. Der Steuervorteil aus dem ersten Konjunkturpaket (Euro 5 werden 2 Jahre und Euro 4 -1 Jahr steuerbefreit) bleibt erhalten.

Was der Staat damit erreichen will ist klar. Die Konjunktur, speziell die Autoindustrie soll angekurbelt werden. Hoffentlich ist das keine Milchmädchenrechnung. Wenn man sich die Halter von mindestens 9 Jahre alten Fahrzeugen anschaut, dann kann man zu dem Schluss kommen, dass dort nicht sehr viel Geld vorhanden ist, sonst würden sie ja nicht diese alten Fahrzeuge fahren. Wenn nur 3/4 dieser "potentiellen" Neuwagenkäufer den Entschluss fassen, 2.500 zu kassieren und einen Neuwagen kaufen "zu müssen", dann wird es wohl eher einer unter 10.000 Euro sein. In Frage kämen dann ein VW Fox, Opel Agila, Ford Ka oder Smart Fortwo. Aber keiner dieser Fahrzeuge wird in Deutschland gebaut. Schade, Ziel verfehlt.

Zudem wird in einem anderen Marktsegment ein Einbruch produziert. Vielen kleinen Werkstätten, die sich mit Reparaturen von Altautos über Wasser halten, wird hier das Wasser abgegraben.

Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung…………….