Di. Nov 30th, 2021

Die Konzentration des Autofahrers sollte immer völlig beim Verkehrsgeschehen sein. Manch Fahrlehrer predigt seinen Schülern, dass sie eigentlich mindestens gedanklich in drei Autos sein müssten…..im eigenen Auto und in dem Auto was sich vor und hinter einem befindet. Das alleine stellt schon eine gehörige Herausforderung dar, hinzu kommen noch Verkehrszeichen, die beachtet werden müssen. Fußgänger, Zweiradfahrer, Staus, es ist unmöglich alles aufzuzählen, worauf man als Autofahrer achten muss.

Vielleicht unterhält man sich noch ein wenig mit dem Beifahrer, die Kinder quengeln auf dem Rücksitz, die DVD läuft und man hat es obendrein auch noch eilig. All das beeinträchtigt die Konzentration. Was Autofahrer jedoch am meisten ablenkt, das hat jetzt der American Automobile Association (AAC) in einer Studie ermittelt. Die Sprachsteuerung ist es, was die Konzentration vorrangig beeinträchtigt, fanden die Forscher heraus.

Die Studienteilnehmer wurden in Testfahrzeuge gesetzt, die mit Pulsmessern und Instrumenten zur Messung der Reaktionszeit ausgestattet waren und die Skala der geistigen Ablenkung in vier Kategorien eingeteilt.

Am wenigsten lenkte bei diesen Tests das Radio ab und hierfür wurde die Kategorie 1 vergeben. In der zweiten Kategorie landete das Telefonieren – auch mit Freisprechanlage-. Kategorie 3: Hierunter fällt die Nutzung einer fehlerfreien Sprachsteuerungstechnologie zum Beispiel zum Anhören oder Erstellen von Kurznachrichten oder Emails.
Ganz oben in der Ablenkungsliste steht ebenfalls die Sprachsteuerung, nämlich dann, wenn sie ungenau oder fehlerhaft ist und/oder zuviel Features enthält. So landete das Sprachsteuerungssystem „Siri“ ganz oben im Ranking, wobei zu sagen ist, dass dieser Sprachassistent aufgrund seiner komplexen Funktionen gesondert getestet wurde.

Der Automobilclub fordert zum Handeln auf – Durch eine Verbesserung der Sprachassistenten wird das Konzentrationsvermögen der Nutzer deutlich erhöht und diese haben den Nutzen, der erhofft wird:
Die Erhöhung der Sicherheit im Auto, da man nicht damit beschäftigt ist, die Hände vom Steuer zu nehmen, um irgendwelche Aktionen durchzuführen.

 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.