Rückrufe gab es in letzter Zeit viele, von Opel gibt es aber jetzt keinen Rückruf, sondern die Aufforderung, bestimmte Fahrzeuge auf keinen Fall mehr zu fahren!

Der Grund: Rund 8.000 Fahrzeuge seien mit “einem Teil des Lenkungssystems hergestellt worden, das nicht den Spezifikationen entsprach”, heißt es auf der Homepage des Autobauers. Weiter ist zu lesen, dass – um jedes Risiko zu vermeiden – diese Fahrzeuge erst nach einer Überprüfung wieder gefahren werden sollen.

Betroffen können sein Fahrzeuge der seit Mai 2014 ausgelieferten Autos Opel ADAM und Opel CORSA. Die Käufer werden benachrichtigt, man kann und soll aber selbst als Eigentümer eines eventuell in Frage kommenden Fahrzeuges aktiv werden und die Fahrzeugidentifizierungsnummer sowie den Produktionscode an der Lenkzwischenwelle kontrollieren. Die genaue Anleitung dazu findet man bei Opel.de, es wurde auch eine Hotline eingerichtet.

Derzeit gibt es zum Glück noch keine Meldungen über Unfälle im Zusammenhang mit diesem Problem, der Fehler wurde bei Routinekontrollen bemerkt.