Automobile Online

Pau(l)senlos für Sie auf Achse

Benzinpreise: Autofahrer freuen sich

| 1 Kommentar


So preiswert wie heute konnte man schon seit fünf Jahren nicht mehr tanken! Durch die Talfahrt des Ölpreises zahlt man derzeit für einen Liter Benzin im Bundesdurchschnitt nur 1,26 Euro und für einen Liter Diesel 1,14 Euro.

Da die Preise beim Tanken sich im Laufe des Jahres mehr und mehr ermäßigt haben, wurde anscheinend auch die Lust der Deutschen am Autofahren wieder größer, denn Tankstellen rechnen zum Jahresende mit einem Umsatzplus von 4 Prozent beim Diesel und 2 Prozent beim Benzin.

Berechnungen des Mineralölwirtschaftsverbandes (MVV), die die „Bild am Sonntag“ veröffentlichte, gehen davon aus, dass in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr rund 5 Milliarden Euro weniger beim Tanken ausgegeben worden sind.

Der niedrige Ölpreis kommt natürlich auch Hauseigentümern und demzufolge später auch Mietern zugute, denn dadurch wird das Heizen (sofern man jetzt einkauft) langfristig preiswerter.

Allerdings hat der Preissturz beim Rohöl auch Nachteile, so stieg zum Beispiel die Nachfrage an „Spritfressern“. In den USA verzeichnet man derzeit eine erhöhte Nachfrage für den „Hummer“, einen Geländewagen aus dem Haus General Motors, der rund 20 Liter Sprit auf 100 Kilometer verbraucht.

Ein Kommentar

  1. Sicherlich sind die Preise für uns Endverbraucher sehr angenehm. Doch die OPEC -Staaten haben sich schon über die finanziellen Verluste beschwert. Es kann daher für 2015 davon ausgegangen werden, dass die Rohölpreise schnell wieder das Niveau von 90 Dollar per Barrel erreichen werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.