Automobile Online

Pau(l)senlos für Sie auf Achse

Ab 1. November wird das RDKS Pflicht bei Neuzulassungen

| Keine Kommentare


In vielen Neuwagen findet man zwar schon Reifenkontrollsysteme, sie wurden spätestens seit dem 1.November 2012 von den Autoherstellern verbaut, aber bisher waren diese Systeme bei einer Neuzulassung noch nicht vorgeschrieben.
Wozu ein Reifendruckkontrollsystem? Der Reifendruck hat Auswirkungen auf das Fahrverhalten des Fahrzeugs, er ist mitverantwortlich für den Kraftstoffverbrauch und die Reifenabnutzung. Deshalb sollte man den Druck auch regelmäßig kontrollieren bzw. kontrollieren lassen.
Was heute noch vielfach manuell gemacht wird, ist künftig bei Neuzulassungen als automatisches System vorgeschrieben.

Ab dem 1. November 2014 werden nämlich Reifenkontrollsysteme zur Pflicht, wenn man Autos (Pkw und Geländewagen) oder Wohnmobile neu zulassen will.

Man unterscheidet zwei Systeme:

Es gibt die indirekte Messung, was bedeutet, dass der Abrollumfang der Reifen über Sensoren von ESP oder ABS gemessen wird. Hier wird registriert, wenn sich der Abrollradius der Reifen um mehr als 0,5 Bar verringert, was natürlich auch nach einem Reifenwechsel ohne Mehraufwand und zusätzliche Kosten funktionieren wird.

Bei der direkten Messung befindet sich ein batteriebetriebener Sensor an jedem Rad, so dass man bis zu 8 Sensoren benötigt, wenn man Winter- und Sommerbereifung verwendet. Diese Sensoren müssen in einem Abstand von 5 bis 6 Jahren erneuert werden, was deutlich kostenintensiver wird als die Verwendung eines indirekten Reifenkontrollsystems.

Deshalb wird man sich künftig ggf. nicht nur beizeiten um die Anschaffung neuer Reifen kümmern müssen, sondern auch darum, welche Kosten durch die Sensoren verursacht werden. Allein für die Sensoren inkl. Einbau und Programmierung muss man dann wohl mit einem Betrag von 300,– Euro bis 350,– Euro pro Reifensatz zusätzlich rechnen.
Ein Aspekt, der jetzt schon für Neuwagenbesitzer interessant ist, denn wenn der Winter erst einmal Einzug hält, gibt es erfahrungsgemäß einen Boom auf Winterreifen. Künftig dann sicher auch auf die Sensoren der Reifenkontrollsysteme.


Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.